Aktuelles zum Zika Virus | Behandlungsmethoden | Übertragung | Schwangerschaft

Zika Virus: Wird Olympia verschoben?

29. Juni 2016
Zika Virus: Wird Olympia verschoben?

Obwohl mehr als 150 Experten in einem offenen Brief von einer Austragung der Olympischen Spiele in Rio 2016 warnen, ist die WHO gegen eine Verlegung oder Verschiebung der Sommerspiele. Diese würde eine Verbreitung des Virus nicht, oder nur geringfügig, beeinflussen, so die Aussage der WHO.

Nach einer Forderung von über 150 Gesundheitsexperten aus der ganzen Welt, hat die Weltgesundheitsorganisation WHO die Forderung die Olympischen Spiele zu verschieben oder gar zu verlegen zurückgewiesen. Trotz einer erwarteten Besucherzahl von mehreren Hunderttausend Sportbegeisterten und Athleten aus aller Welt würde die Ausbreitung von Zika durch die Olympischen Spiele nicht signifikant beeinflusst.

Zuvor hatten 150 Experten weltweit in einem offenen Brief der WHO geraten, die Austragung der Olympischen Sommerspiele in Rio zu verschieben oder zu verlegen. Es würde eine beschleunigte Ausbreitung des Zika Virus weltweit befürchtet, so die Meinung der Experten. Infizierte könnten das Virus in Ihre Heimatländer mitbringen und dort weitere Menschen infizieren.

Zika schon weit verbreitet

Laut WHO ist das Zika Virus schon in nahezu 60 Regionen und Ländern verbreitet. Aus und in diese Länder finden zahlreiche Reisen statt, der beste Weg, so die WHO, sei „die Reisehinweise der Gesundheitsbehörden zu befolgen um das Risiko der Krankheit zu verringern„. Auch Schwangeren Frauen rät die WHO von einer Reise nach Rio ab. Besucher und Gäste der Olympischen Spielesollen die überfüllten Armenviertel der Millionenstadt meiden, so der Rat der WHO.