Aktuelles zum Zika Virus | Behandlungsmethoden | Übertragung | Schwangerschaft

Über 60 Zika-Virus Fälle in Deutschland

4. Juli 2016
Über 60 Zika-Virus Fälle in Deutschland

Seit der Einführung der Meldepflicht für gesicherte Zika Virus Infektionen in Deutschland im Mai wurden bereits 12 neue Fälle einer Zika Infektion gemeldet.

Zusammen mit den bereits gemeldeten Infektionen seit Oktober 2015 steigt damit die Zahl der Zika-Infizierten in Deutschland auf über 60 Personen an. Doch dies ist kein Grund zur Beunruhigung, denn laut einer Sprecherin des Robert-Koch-Institutes kann man davon ausgehen, dass „sich alle Erkrankten auf Reisen angesteckt haben“. Das Risiko sich in Deutschland mit dem gefährlichen Zika Virus zu infizieren ist somit relativ gering.

Risiko für Zika Virus Infizierung in Deutschland gering

Dass das Risiko sich in Deutschland mit dem Zika Virus anzustecken so gering ist, bestätigt auch die WHO. Das liegt vor allem an den Übertragungswegen des Zika Virus. Das Virus überträgt sich hauptsächlich über infizierte Mücken, insbesondere die asiatische Tigermücke ist der häufigste Überträger der Virus-Infektion. Diese Mückenart ist in Deutschland auf Grund des kalten Klimas aber nicht heimisch. Lediglich in Teilen von Bayern wurden vereinzelt Tigermücken gesichtet.