Aktuelles zum Zika Virus | Behandlungsmethoden | Übertragung | Schwangerschaft

Zika-abweisende Sportkleidung

15. August 2016
Zika-abweisende Sportkleidung

Nur vier Monate von der Idee zur Umsetzung brauchte das junge Startup Nobitech um seine Idee von der Zika-abweisenden Sportbekleidung umzusetzen. Gutes Timing, bedenkt man den Beginn der Olympischen Spiele in der letzten Woche.

Mit mehr als 165.000 Zika-Infektionen in den vergangenen Monaten in Brasilien ist eines der am meisten gefährdeten Gebiete. Viele Sportler traten aufgrund der Angst vor einer Zika-Infektion erst gar nicht an. Dies nahm NOBITECH zum Anlass eine spezielle Sportbekleidung herzustellen, die vor Mücken und anderen Insekten schützt, die das Zika-Virus übertragen könnten. Die Lösung, so CEO von NOBITECH Ben Wood, ist Skintex MRIII. Dieser Stoff verwendet das Insektizid Permethrin und setzt auf eine der Crysanthemen ähnliche molekulare Struktur. Permethrin wird schon seit längerer Zeit erfolgreich als Insektizid eingesetzt.

Die aus diesem speziell behandelten Stoff hergestellt Bekleidung wurde durch die EPA, die US-Umweltschutzbehörde, getestet und für wirksam befunden Mücken erfolgreich abzuwehren. Der aus den getrockneten Crysanthemen gewonnene Stoff Permethrin hat die Eigenschaften eines Insektizides und wehrt Mücken ab. Die US-Umweltschutzbehörde EPA bestätigte nicht nur einen wirksamen Schutz vor den Überträgern des Zika-Virus, auch eine Infektion durch das von Mücken übertragene Westnil Virus kann so vermieden werden.