Aktuelles zum Zika Virus | Behandlungsmethoden | Übertragung | Schwangerschaft

Zika Virus in Tränenflüssigkeit nachweisbar

7. September 2016
Zika Virus in Tränenflüssigkeit nachweisbar

Bisher war bekannt, dass das Zika Virus in Sperma, Blut und Speichel nachweisbar ist. Jetzt fanden Micahel Diamond und seine Kollegen der University of Washington heraus, dass das Virus auch in Tränen Flüssigkeit vorhanden ist. Veröffentlicht wurde dieses neue Detail über das Zika Virus im Fachblatt „Cell Press“. Diamond fand anhand von Versuchen mit Mäusen heraus, die mit dem Virus infiziert waren, dass es auch in der Tränenflüssigkeit enthalten ist. Die könnte erklären warum einige Infizierte mit dem Zika-Virus auch unter einer Uveitis, einer gefährlichen Augenkrankheit, leiden.

Link zur Studie