Aktuelles zum Zika Virus | Behandlungsmethoden | Übertragung | Schwangerschaft

Abgeordneter droht im US-Kongress mit Zika-Moskitos

9. September 2016
Abgeordneter droht im US-Kongress mit Zika-Moskitos

Obwohl sich in Florida immer mehr Fälle einer akuten Zika-Infektion zeigen, reagiert der US-Kongress  noch sehr Verhalten bei der Finanzierung eines öffentlichen Gesundheitsplans. Um dies zu verdeutlichen griff ein Abgeordneter aus Florida nun zu verzweifelten Maßnahmen.

Mehr als 100 Moskitos aus Florida brachte der Kongressabgeordnete David Jolly mit zu seiner Rede vor dem US-Kongress um seinen Standpunkt zu verdeutlichen, „Das ist der Grund für die Dringlichkeit, das ist der Grund für die Angst“.

„Ich habe die Moskitos heute mitgebracht, um Ihnen die Angst und die Panik von Millionen Amerikanern zu übermitteln. Können Sie sich vorstellen, was hier los wäre, würden sich die Moskitos nicht inner- sondern außerhalb des Glases befinden?“, mit diesen Worten versuchte Jolly den Kongressmitgliedern die Dringlichkeit seines Anliegens besser zu vermitteln.

Ob die von ihm mitgebrachten Mücken tatsächlich das Zika-Virus in sich trugen ist nicht bekannt, tat jedoch seiner emotionalen Reden keinen Abbruch.

„Das hier ist die Angst der Einwohner Floridas. Genau hier. Es reicht einfach nicht, über Monate hinweg an einem Kompromiss zu Arbeiten, ohne zu einer Lösung zu kommen“

Bildquelle: Youtube