Aktuelles zum Zika Virus | Behandlungsmethoden | Übertragung | Schwangerschaft

Elsass: Mückenbekämpfung nach Zika-Fall

8. Oktober 2016
Elsass: Mückenbekämpfung nach Zika-Fall

Im Elsass, einer französischen Region nahe der Deutschen- und Schweizergrenze wird seit wenigen Tagen aktiv gegen die Tigermücke, die das Zika-Virus verbreiten kann, vorgegangen. Nach einem ersten Fall einer Zika-Virus-Infektion in dieser Region haben die französischen Behörden nun beschlossen in Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen. In einem Umkreis von mehreren hundert Metern rund um das Haus der am Zika-Virus erkrankten Person wurde ein biologisches Anti-Mücken-Mittel eingesetzt.

„Das Risiko einer lokalen Übertragung der Krankheit ist hier sehr gering“, so Vertreter der lokalen Behörden. Zwar wurde in Europa noch keine Übertragung des Zika-Virus durch eine Mücke bekannt, trotzdem wird das Zika-Virus aus anderen Ländern eingeschleppt. Touristen und andere Reisende tragen das Virus, das oft vollkommen ohne Symptome verläuft, in sich. Ob sich das Virus aktiv über Mücken in Europa verbreiten kann ist noch nicht abschliessend geklärt.